Wir freuen uns über Ihren Besuch! / We look forward to your visit

Ihr Moderator ist Karen Ostertag




 Zurück zur Homepage| Nächste Seite


 Einträge: 76 | Aktuell: 62 - 53Neuer Eintrag
 
62


Name:
karen Ostertag (info@ganymed.eu)
Datum:Di 20 Feb 2018 15:53:52 CET
Betreff:Morbus Bechterew
 

Lieber Herr Terhart,

wunderba! Aber bitte möglichst aufrecht gehen, ggf. mal ein Loch höher einstellen und testen, ob das für Sie okay ist. Und vor allem die Gehhilfen vor sich aufsetzen, nicht seitlich abspreizen; vielleicht hilft´s, den gebeugten Rücken etwas zu stützen. Alles Gute und den Blick geradeaus! Karen Ostertag

 
 
61


Name:
Burkhard Terhart (burkhard.terhart@web.de)
Datum:Do 08 Feb 2018 12:46:12 CET
Betreff:DANKE DANKE DANKE
 

Hallo, liebes Ganymed-Team!

Vorweg erst noch mal DANKE! :-)

Als Bechterewpatient mit starker Kyphose bin ich bei Kurzstrecken auf Krücken und bei längeren Wegen auf den Rollator angewiesen.
Ich habe gerade meinen ersten längeren Weg ohne Rollator nur mit meinen neuen Ganymeds zurückgelegt und bin nichtmal extrem gerädert.
Durch die veränderte Geometrie stehe ich wesentlich aufrechter und kann das laufen auch genießen, ohne ständig auf jeden Schritt achten zu müssen und im Wesentlichen den Fußboden zu beobachten! Ich fühle mich deutlich "stabiler" unterwegs. Selbst stehenbleiben wird angenehmer, weil die Ganymeds mir durch die vorverlegte Position mehr Sicherheit beim anlehnen bieten! Nebenbei muß ich bei meiner Nebentätigkeit als Organist nicht immer die Krücken verschämt hinter der Orgelbank verstecken, sondern hänge meine neuen Schmuckstücke voller Stolz direkt an den Spieltisch. Kein Gebücke mehr nach dem Orgeleinsatz.
Ich bin mehr als froh, daß ich meiner inneren Eingebung gefolgt bin und den Eigentümer der Ganymeds, die ich probieren durfte, angesprochen habe. Ich habe meine eigenen jetzt genau einen halben Tag und bin schon schwer verliebt in meine "Neuen"!

LG aus Bocholt

Burkhard Terhart

 
 
60


Name:
günter noack (guenter.noack@ewe.net)
Datum:Mo 29 Jan 2018 18:01:44 CET
Betreff:haltbarkeit der unterarmstützen
 

gehe seit mai 2014 mit den stützen bin begeistert ganz wunderbar!!

 
 
59


Name:
Dietmar Henneka (dietmar@henneka.com)
Datum:Fr 17 Nov 2017 17:07:36 CET
Betreff:...wie ich auf diese krücken kam.
 

nach der tep-hüft-op im krankenhaus ist dir langweilig, googlest "KRÜCKEN" und es kommen nix ala eben kassenkrücken-hersteller/anbieter/verleiher. du wechselst zu einem patientenforum. dort fällt der name GANYMED. du googlest und erscheinen hunderte von eismonde, jupiters, mystiken bis fast zuspät dazwischen ein ausschnittbild einer ganymed-krücke auftaucht. klickst sie an und willst sofort online bestellen, checkst zur sicherheit noch, wer denn hinter diesem design, dieser firma steckt, fällst fast aus dem krankenbett. dazu noch die fotos von den diversen designpreisverleihungen mit ihr, greifst zum telefon und landest in den 80er/90er. cut. 4 wochen krückte ich ganymedísch durch die reha im medical park bad wiessee. form follows function? okay! mich jedoch juckte nur das design, das statement.jetzt fehlen für die winter nur noch spikes und griffheizung. gestern habe ich sie nach 4 wochen gebrauch in die ecke verbannt und stabilisiere zur sicherheit mein gerüst mit zwei leki-stöcken, bis mein leichtes hinken demnächst auch verschwunden ist. die fragen nach kosten, nach händlern, nach gebrauchswert, nach rezepteinreichungen waren mir wurscht. nimmt man die kosten für op / kh / reha etc. zusammen, dann sind die ganymeds-euros mein privater blumenstrauss.

 
 
58


Name:
Edzard Sternsdorff (e.sternsdorff@kabelmail.de)
Datum:Sa 28 Okt 2017 21:23:15 CEST
Betreff:KOMPLIMENT
 

Sehr geehrte Frau Ostertag,

obwohl Sie bereits mit Lob und Anerkennung überschüttet sind, muss ich Ihnen einfach meine Hochachtung zu Konstruktion und Gestaltung Ihrer "GANYMEDS" aussprechen. Es begeistert mich, dass Sie aus einer hässlichen Krücke einen solch schönen Gebrauchsgegenstand gemacht haben. Er ist ein Schmuck in der Hand jedes Gealterten oder Behinderten. Dass darüber hinaus aufgrund der außergewöhnlichen Form das Gehen ganz bedeutend erleichtert wird ist einfach genial.

Danke dafür, dass Sie nicht die Mühe gescheut haben, Ihre Ideen umzusetzen.

Mit herzlichen Grüßen von der Nordsee.

Edzard Sternsdorff

 
 
57


Name:
B. Puder (bpuder@magnet.ch)
Datum:Do 12 Okt 2017 16:00:58 CEST
Betreff:Krankenstöcke welche ich lange suchte!
 

Geschätztes Ganymed Team!

Am 07. März 2015 sah ich in Basel kurz die Ausstellung zum Red Dot Award. Ich sah dabei die prämierten Krankenstöcke.

Wiederholt klagte meine Mutter über Schmerzen, welche ihr die herkömmlichen Krankenstöcke bereiteten. Zum Glück fand ich im Internet eure Produkte wieder!

Zuerst war die Reaktion meiner Mutter verhalten. Jetzt, scheint es mir, nimmt sie diese überall mit - auch ins Ausland. An die neidischen Blicke von anderen Betroffenen habe ich mich schon gewöhnt. Hoffe, dass ich diese bald in der Schweiz und in anderen Ländern vertreiben kann!

Freundliche Grüsse:


B. Puder

 
 
56


Name:
Karen Ostertag (info@ganymed.eu)
Datum:Mo 22 Mai 2017 23:05:21 CEST
Betreff:Wandhalterung
 


Hallo, Herr Renner,

Ihr Eintrag freut uns - und was die Händler anbelangt haben Sie leider völlig recht.
Es ist noch toller: Selbst jahrelange Kunden - Sanitätshäuser! - erklären Interessenten,
nochnie was von GANYMED gehört zu haben. Ruft man dann an und fragt, hört man, daß es
halt in einem großen Haus immer mal Mitarbeiter gebe, die davon nichts wüßten.
Jene Mitarbeiter sagen das aber nicht, sondern nur "kennen wir nicht". Keine Seltenheit.-

Aber warum wollen Sie ausgerechnet Wandhalterungen? Die lassen sich doch ü b e r a l l
anhängen!

Bitte mal auf unsere Website gehen und hier auf die Seite "Anwendung". Halten an jedem Stuhl
oder Tresen, auch überm eigenen Arm.

Alles Gute weiterhin! GANYMED

 
 
55


Name:
Johann Renner (Johann@Ren-ner.de)
Datum:Mo 22 Mai 2017 20:30:29 CEST
Betreff:Ganymed
 

Sehr geehrte Damen und Herren,
die Gehhilfe Ganymed ist wirklich super. Meine Frau hat, seitdem Sie diese benützt, wesentlich weniger Beschwerden an Händen und Hüfte.

Enttäuscht bin ich nur von den Händlern hier vor Ort, weil diese alle keine Ahnung hatten von Ihren Gehhilfen. Die kennen alle nur die Kassenkrücken....
Weiterbildung fällt bei allen, auch bei den großen Rehafirmen, wohl total aus wegen Reichtums.

Ihr Produkt ist wirklich sehr gut!

Gibt es für diese Gehhilfe auch eine Halterung, z.B für die Wand o.ä.?


Herzlichen Gruß
Johann Renner
Regensburg

 
 
54


Name:
Karen Ostertag (info@ganymed.eu)
Datum:Mo 08 Mai 2017 13:05:24 CEST
Betreff:Gewicht der Gehhilfen
 

Hallo Herr Lötzsch,

Danke für die positive Wahrnehmung. Aber witzig Ihre Gewichtsmessungen! Sie sind der erste User, der sich zum Gewicht der GANYMEDs äußert.

Also: Aktuell bei bedecktem Himmel und Regen wiegt die Gehhilfe, Modell Independent, im Raum - mal mit der hochsensiblen Küchenwaage, statt einer Körperwaage gewogen - 455g ohne Fuß und 507g mit Fuß, der Fuß allein 52g.

Leichter haben wir´s nicht hinbekommen:-)

Lieben Gruß und alles Gute!
Karen Ostertag
- Design-

 
 
53


Name:
Dipl.-Ing.(TU) U. Lötzsch / 83022 Rosenheim (rosenheimchen@t-online.de)
Datum:Mo 08 Mai 2017 12:29:36 CEST
Betreff:Schnelle Lieferung meiner GANYMED Masterpiece über Sanitätshaus ROSSMÜLLER, Rosenheim
 

Sehr geehrte Frau Ostertag,

Ihr einzigartiges design der GANYMED (masterpiece) hat mir wirklich sofort vom Bild her überaus gefallen. Seit 5.5.2017 freue ich mich jeden Tag über die sehr angenehme Handhabung damit.
Schon am Samstag den 6.5. wurde ich in der Stadt beim Einkaufen von einem "Kassen-Krücken-Patienten" angesprochen, der sich mit seinem Arzt in Verbindung setzen will!

Aber etwas gefällt mir etwas weniger:
Gleich unter "Start" (Ihrer wirklich beachtlich professionellen Internetseiten) schreiben Sie:

" Die neueste GANYMED-Generation besticht durch ihr bionisches Design, wodurch sie mit ihren knapp
500g die leichtesten* Gehhilfen weltweit sind ". *(..sicher zu den leichtesten...zählen..)

1.) Es ist prinzipiell falsch, genaue, unzutreffende Zahlen zu nennen, wenn es sich vermeiden lässt.
2.) "Knapp 500g" werden hier aber de facto um einen 2-stelligen Prozentsatz überschritten, schlecht!
Mit freundlichen Grüssen aus Rosenheim
gez. Ulrich Lötzsch


 
 


 Zurück zur Homepage| Nächste Seite